Sie sind hier: Termine alt > 
24.4.2014 : 11:16 : +0200

Redebeiträge, Fotos, Filmaufnahmen der Veranstaltungen unter

Neue Bücher

Das Büchlein des Philosophen Prof. Dr. Ferdinand Rohrhirsch kann [hier] zum Preis von 7,90 Euro bestellt werden.


Dokumentation des 30.9.2010

Mit Beiträgen von Beatrice Böninger, Arne Braun, Thomas Feltes, Gunter Haug, Matthias von Herrmann, Friederike Köstlin, Volker Lösch, Simone Naumann, Gerhard Raff, Dieter Reicherter, Anna Schnepper, Wolfgang Schorlau, Uli Sckerl, Axel Tschorn und Werner Wölfle.
Für 12 Euro im Buchhandel erhältlich.


Der Stuttgarter Hauptbahnhof, von 1914 bis 1928 durch das Büro von Paul Bonatz und Friedrich Eugen Scholer errichtet, gilt mit seinem markanten Turm als eines der Wahrzeichen Stuttgarts. Nicht erst seit der Kontroverse um Stuttgart 21 werden der Denkmalwert und die Bekanntheit des Gebäudes immer wieder vehement unterstrichen. Ungewöhnliche Blickwinkel sowie atmosphärisch dichte Aufnahmen zeigen den Stuttgarter Hauptbahnhof von seiner bekannten, aber auch von seiner vielen Passanten unbekannten Seite. Die profunde Einleitung und die ausführlichen Bildlegenden, in denen auch die effiziente Wegeführung durch den Bahnhof deutlich wird, machen das Buch zu einem neuen Standardwerk.

Das Buch Ulrike Seeger mit Fotos von Rose Hajdu ist für 19,90 Euro im Buchhandel erhältlich.


Am 15.11.2010 erschien im Tagesspiegel ein Artikel mit dem Titel: Neues Buch zu Stuttgart 21: Schriftsteller Schorlau: "Ich habe schreckliche Bilder gesehen" [zum Artikel]


Eine unverfälschte Auswahl von Zetteln, Slogans, Collagen und Bildern vom Bauzaun, die den Protest, Unmut und Zorn gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 dokumentiert - fotografiert von Gerd Paulus und ergänzt mit Texten von Joe Bauer, Wiglaf Droste, Otto Jägersberg, Ludger Lütkehaus, Harry Rowohlt und Klaus Theweleit.

Gesammelt, fotografiert und herausgegeben von Albrecht Götz von Olenhusen und Gerd Paulus.

Erhältlich ab 6.12.2010 zum Preis von 10.- Euro im Buchhandel oder im [online-Shop] von Kein&Aber


Peter Franck hatte eine Idee: Ein kleiner Bildband zum kreativen Widerstand gegen Stuttgart 21. Eine Sammlung, die so bunt und vielschichtig ist, wie der Widerstand selbst. Aufnahmen vom Bauzaun, Fotomontagen, Kinderzeichnungen, Gemälde, Fotografien, Karikaturen bis zu Fundstücken aus dem Web.
164 Seiten, durchgängig vierfarbig
Vorwort von Timo Brunke

Der Bildband ist ab 15.12.2010 für 18 Euro in ausgewählten Stuttgarter Buchläden erhältlich sowie an den Ständen des Aktionsbündnisses und über die Website [www.spruehregen.de].
Euro 8,- von jedem verkauften Buch gehen als Spende an die Projektgegner (K21, Parkschützer, BUND, Robin Wood)


Für 10.- Euro erhältlich beim [Verlag] oder im Buchhandel.


Bahnhofsbuch jetzt wieder erhältlich

Ab 11. Oktober 2010 ist das Buch von Matthias Roser, "Der Stuttgarter Hauptbahnhof" mit dem neuen Untertitel "Vom Denkmal zum Mahnmal" in einer 2., aktualisierten Auflage wieder erhältlich. Neben neuen Abbildungen und textlichen Ergänzungen enthält es auch Stellungnahmen der weltberühmten Architekten Robert Venturi, Denise Scott Brown und Richard Meier.

Vom Ladenpreis 20,- Euro gehen dank Verzicht des Autors und Beitrag des Verlags 10% direkt an das Bündnis K21 zur Unterstützung im Kampf gegen Stuttgart 21.

Gleichzeitig sind die beliebten Karten mit großteils historischen Motiven des Hauptbahnhofs neu gedruckt worden. Beides, Buch und Karten, sind überall im Buchhandel zu beziehen oder direkt im [online-Shop] des Schmetterling Verlags.


Neuerscheinungen aus dem Silberburg-Verlag.
Erhältlich im Buchhandel oder direkt im [online-Shop] des Verlags.

Montag, 19.9.2011, 17.30 Uhr

Elftes Plädoyer für den Südflügel

Mit Dr. Marc Hirschfell, Kunsthistoriker.

Mit seinem Thema "Assur-Babylon-Bagdad-Kairo
Orientalische Einflüsse am Hauptbahnhof"

erläutert der Kunsthistoriker, warum der Südflügel als Zeugnis für die Suche nach Vereinfachung in der frühen Moderne unverzichtbar ist.

Veranstalter: ArchitektInnen für K21

Wo? Vor dem vom Abriss bedrohten Südflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofs.


Montag, 19.9.2011, 18 Uhr

92. Montagsdemo

Es reden Peter Conradi und Hannes Rockenbauch.
Musik: Afreax

Wo? Vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof


Mittwoch, 21.09.2011, 18:00 Uhr

Reihe "Wir reden mit"

Unser Gast:

  • Gabriele Warminski-Leitheußer
    Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg

Moderation: Jo Frühwirth
Wo? ausnahmsweise auf dem Karlsplatz, Stuttgart


Freitag, 30.9.2011, 17 Uhr


im September 2011

Die Schlichtung - Das Musical
Alles an den Tisch und alle auf den Tisch

Der Beitrag des Studio Theaters Stuttgart zur Befriedung der Stadt.

72 Stunden - für Sie an einem Abend zusammengefasst!
Hier wird auf "Augenhöhe" zwischen Regierenden und Bürgern geredet, hier treten die Vorteile des unterirdischen Bahnhofs zutage, die Nachteile werden nicht länger untergraben. Hier werden Frau Gönner und Herr Palmer zur Ordnung gerufen, Herr Schuster und Herr Mappus erfahren schweigend, worum es eigentlich geht, und Herr Stocker wendet sich lieber an seinen Sitznachbarn als an die Kamera.
Machen Sie sich Ihr eigenes Bild von den vielen Missverstandenen, Beleidigten, Übervorteilten, von den Könnern und den Versagern des öffentlichen Schlagabtauschs auf "Augenhöhe" mit dem Chef - Heiner Geißler.

Wo? Theaterhaus Stuttgart

Wann?


Mittwoch, 12.10.2011, 18:00 Uhr

Reihe "Wir reden mit"

Unser Gast:

  • Franz Untersteller
    Umweltminister des Landes Baden-Württemberg

Moderation: Jo Frühwirth
Wo? Marktplatz, Stuttgart


Mittwoch, 26.10.2011, 18:00 Uhr

Reihe "Wir reden mit"

Unser Gast:

  • Nils Schmid
    Finanz- und Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg

Moderation: Jo Frühwirth
Wo? Marktplatz, Stuttgart


Mittwoch, 15.11.2011, 18:00 Uhr

Reihe "Wir reden mit"

Unser Gast:

  • Rainer Stickelberger
    Justizminister des Landes Baden-Württemberg

Moderation: Jo Frühwirth
Wo? Marktplatz, Stuttgart