Ideen für den Umstieg

Dass man aus Stuttgart 21 aussteigen muss, liegt auf der Hand. Die Fotos zeigen, was man aus den bereits angefangenen Arbeiten machen und dennoch den Kopfbahnhof erhalten könnte.

Parkdeck mit Zufahrt
Die Grube unterhalb der ehemaligen Prellböcke ist bereits so tief ausgehoben (Ebene -1 = Niveau Klett-Passage), dass dort ein für Bahnreisende ideal gelegenes großes Parkdeck für Kurzzeitparker, Leihwagen und Car-Sharing sowie evtl. Taxen eingerichtet werden kann. Die Zufahrt zum Parkdeck erfolgt vom Gebhard-Müller-Platz herkommend über eine von der Schillerstraße abgezwackte kurze Rampe und einen kurzen Tunnel (125 Meter), um die Attraktivität der „Parkterrassen“ längs dem neu aufzubauenden Südflügel nicht zu (zer-)stören.

Die Ausfahrt erfolgt über denselben kurzen Tunnel, dessen Auswärtsfahrspur jedoch die Schillerstraße unterquert und über die vorhandene Tiefgaragenwendel der Schlossgartengarage die kreuzungsfreie Ausfahrt zurück zum Gebhard-Müller-Platz gestattet. Dafür ist lediglich ein 5 m breiter Durchbruch durch die Schlossgarten-Garagenwand vonnöten.
« von 11 »

Ein Gedanke zu „Ideen für den Umstieg

  1. Pingback: Kefer-Nachfolger muss Neuanfang bei der Bahn einleiten | Radio Utopie

Kommentare sind geschlossen.